Zu beachten

Was sie beachten müssen

Damit Ihr Projekt vom Anfang bis zum Ende für Sie reibungslos funktioniert, sind für Baukräne folgende Punkte wichtig:

Standsicherheitsnachweis

Der Standsicherheitsnachweis ist bauseits zu erbringen. Alle Angaben müssen vom zuständigen verantwortlichen Statiker (lt. Datenblatt) geprüft und freigegeben werden.

Der Standsicherheitsnachweis gilt auch als bestätigt, wenn der Kunde unser Angebot oder den Auftrag rechtsverbindlich unterfertigt per Fax oder per Mail an uns zurückgeschickt hat.

Kranfahrer

Der Kranfahrer ist bei der Montage und Anweisung anwesend!

Betriebsanweisung Krane (zum Download hier klicken)

Dem Bediener des Kranes muss die „Betriebsanweisung Krane“ bekannt sein.

Baustelle

Die Baustelle muss so vorbereitet sein, dass die Anlieferung des Kranes zum endgültigen Aufstellplatz durchgeführt werden kann. Für die Montage ist die Baustellenvorbereitung (Vorbereitung eines entsprechenden Fundaments lt. Datenblatt, genügend Unterleghölzer, Stromanschluss bis zum Kran, Erdungsmöglichkeit, usw.) bauseitig durchzuführen.

Genehmigungen

Alle erforderlichen Genehmigungen sind seitens Auftraggeber und auf dessen Kosten zu besorgen.

Montage/Demontage

Für die Montage und Demontage muss ein Mann (Untendreher) bzw. zwei Mann (Obendreher) bauseits zur Verfügung gestellt werden

Verzögerung

Bei Verzögerung der Montage/Demontage durch Auftraggeber (Baustellenzufahrt oder Kranplatz nicht vorbereitet, etc.) werden die Mehrkosten extra verrechnet.

Powered by